Medi Taping

Ein therapeutisches Taping dient in erster Linie der Schmerzlinderung am Bewegungsapparat ohne die volle Beweglichkeit des Patienten einzuschränken. Hier werden zielgenau elastische Klebebänder auf die jeweilige Schmerzzone aufgebracht. In aller Regel wird diese Methode als sehr angenehm empfunden.
Der stützende Effekt wirkt sofort schmerzlindernd und durchblutungsfördernd wahrgenommen. 
Eine Emulsion verstärkt die Wirkung und Haftung des Tapes. Das Tape hält individuell von 4 bis zu 20 Tagen. Quasi eine 24 Stunden-Massage mit relativ kleinem Aufwand.

Indikationen: 

 

  • Achillessehnenbeschwerden

  • Epikondylitis („Tennis-„ oder „Golferellenbogen“)

  • Gelenkschmerzen

  • Hämatome (Blutergüsse)

  • Kopfschmerzen

  • Muskelzerrung / Muskelkater

  • Narbenbehandlung

  • Rückenschmerzen

  • Schwellungen

  • sowie bei Beschwerden im Bereich der inneren Organe, unterstützend nach einer Lymphdrainage, nach Schröpfbehandlung oder Chirotherapie